Offene Pforte im Celler Land – Gärten & Kultur in und um Celle
Header

bis 18Uhr- NABU (Gartenkolonie Hospitalwiesen-Garten-Nr. 83) NEU!

März 23rd, 2021 | Post von Offene webPforte :-) in
Wann:
18. Juli 2021 um 14:00 – 18:00
2021-07-18T14:00:00+02:00
2021-07-18T18:00:00+02:00
Wo:
NABU Gruppe Stadt Celle e.V.
Am Französischen Garten
29221 Celle
Deutschland

NABU Gruppe Stadt Celle e.V.  NEU!

Gartenkolonie Hospitalwiesen

Nr. 83 – direkt neben dem ausgeschilderten Vereinsheim

Die Zufahrt erfolgt über Herzog-Ernst-Ring oder die Straße „Zu den Hospitalwiesen“

29221 Celle / OT Blumlage

Telefon: 05141-301 46 41

Anfahrt mit dem Bus möglich, Linie 5, Braunschweiger Heerstraße –

Termine:
Sonntag, 18. Juli 2021, 14 – 18 Uhr
Sonntag, 12. September, 14 – 18 Uhr

Hunde müssen draußen bleiben. 

Weitere Termine werden ggf. in der örtlichen Presse sowie im Internet bekannt gegeben.

Thema:
Unsere NABU Gruppe Stadt Celle stellt ihren 500 m² großen Naturgarten vor.

Immer mehr Summen und Brummen hören es Celler
im naturnahen Gemeinschaftsgarten der NABU
Gruppe Stadt Celle. Bereits zehn verschiedene Wildbienen-
Arten wurden 2020 bei der Offenen Pforte
auf den 500 m² gesichtet. Besonders beliebt bei den
Insekten ist der Lichtteich, das Herzstück des
Gartens. Aber auch die Zierbeete mit heimischen
ein- und zweijährigen Blumen sind ein Magnet für
Wildbienen. Vor zwei Jahren haben rund zehn
Naturfreunde angefangen, den normalen Ziergarten
zum Paradies für Insekten, Vögel, Amphibien
und Igel torffrei umzugestalten.

Zuletzt bauten die NABU-Mitglieder eine Schmetterlingsspirale und
machten Platz für mehr heimische Sträucher und
Totholzecken. Fester Bestandteil sind Johannisbeersträucher
und fünf alte Obstbäume, an denen
Nisthilfen für Vögel hängen. Künftig sollen auch
Fledermäuse Unterschlupf auf dem Dachboden
des Gartenhäuschens finden. Für Amphibien ist die
Lesesteinmauer direkt am Lichtteich gedacht, der im
Sommer trocken fällt und den Fröschen und Lurchen
somit einen geschützten Laichplatz anbietet.
Die Gartengruppe ist offen für Fragen zum naturnahen
Gärtnern und freut sich besonders über mögliche
Verstärkung.

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 Both comments and pings are currently closed.